Dirk Sikorski

Schauspieler

Dirk Sikorski - Namensvetter des polnischen Generals Wladyslaw Sikorski - hat das Spielen in den letzten Jahren vermisst. Dirk erkundet dunkle und verschlungene Pfade der menschlichen Psyche als Arzt und es scheint, dass er nun geläutert wieder da ans Licht kommt, wo er begonnen hatte. Als Schauspieler, der Menschliches ergründet und erlebbar macht. Eine Art Perlentaucher der Seele. Anders gesagt: Freude haben, Freude geben - keine schale Freude, sondern das Schwere mit dem Leichten mischen. Bemerkenswertes wirklich bemerken und Überflüssiges weglassen. Dingen auf den Grund gehen und auf den Punkt bringen. Simple is best. Das ist Dirk Sikorski.

... mehr

  • Profil
  • Vita
  • Kontakt
Buchbar ab
München
Berufsbezeichnung
Schauspieler
Wohnort
München
Geburtsjahr
1983
Staatsan­gehörigkeit
deutsch
Spielalter
37 - 45
Ethnische Erscheinung
mitteleuropäisch
Haarfarbe
braun
Augenfarbe
blau
Statur
athletisch-sportlich
Größe
180 cm
Gewicht
86 kg
Konfektion
50
Sprachen
Deutsch - Muttersprache
 
Englisch - sehr gut
 
Französisch - sehr gut
 
Italienisch - gut
 
Griechisch - gut
 
Russisch - Grundkenntnisse
 
Hebräisch - Grundkenntnisse
Dialekte / Akzente
Ruhrpott, Westfälisch
Heimatdialekt
Ruhrdeutsch
Stimme
Bariton
Sport
Aikido | Fechten | Handball | Stockkampf | Yoga
Spezielle Kenntnisse
Sprecher, Hörspiele, Synchron
Führerschein
A (Motorrad), PKW
Kurzprofil
Dirk Sikorski - Namensvetter des polnischen Generals Wladyslaw Sikorski - hat das Spielen in den letzten Jahren vermisst. Dirk erkundet dunkle und verschlungene Pfade der menschlichen Psyche als Arzt und es scheint, dass er nun geläutert wieder da ans Licht kommt, wo er begonnen hatte. Als Schauspieler, der Menschliches ergründet und erlebbar macht. Eine Art Perlentaucher der Seele. Anders gesagt: Freude haben, Freude geben - keine schale Freude, sondern das Schwere mit dem Leichten mischen. Bemerkenswertes wirklich bemerken und Überflüssiges weglassen. Dingen auf den Grund gehen und auf den Punkt bringen. Simple is best. Das ist Dirk Sikorski.
Ausbildung
05/2022

On-Camera Scene Study Intensive
Workshop by Seamus McNally

2003-2007

Hochschule für Musik und Theater Zürich
Diplom Schauspiel

2010 - 2017

Medizinstudium an der Charité zu Berlin
Staatsexamen und ärztliche Approbation

2007 - 2009

Monologarbeit, Slapstick, Dramaturgie (verschiedene Module )
Stephan Teuwissen, Dynamo Zürich

2006

Schauspielworkshop Körperliteratur Ayase Tokio
Issei Ogata und Yuzo Morita, Tokio, Japan

2001 - 2003
Conservatoire national de region de St.Maur
Schauspielunterricht bei M. Seeberger
1998 - 2001
Conservatoire municipal Gabriel Fauré, Paris V.
Schauspielunterricht bei Bruno Wacrenier
1998 - 2003

Sorbonne nouvelle, Paris III
Licence des Arts du spectacle

Film | TV

2022   Aktenzeichen ungelöst
TV-Magazin, Prod: Securitel, Regie: Christoph Klünker

2022   Die Tochter
Kurzfilm, HR: Dr. Jeremias Gross, CHRFilmproduktion, Regie: Christoph Baumann

2022   Der Hof
Kurzfilm, HR: Alexander Prost, CHRFilmproduktion, Regie: Christoph Baumann

2015   Orpheus Rhapsodie
Kinofilm, HR: Robert Walter, Opak Filmproduktion, Regie: Katharina Mihm

2008   Pepperminta 
Fantasy Kinofilm, TR: Polizist Gruber, Hugo Film Produktion, R: Pippilotti Rist

2007   Miracle at St. Anna
Kinofilm, NR: Herman Anton, Prod: n.n., Regie: Spike Lee

2007   Boxer
Kurzfilm, HR: Bruno Augsburger, Prod: n.n., Regie: Matthias Vollmer

2000   La Commune
Kinofilm, Rolle: Anatole Cordier, Prod: n.n., Regie: Peter Watkins

Theater
2017

Terzo Mondo Berlin, W.I.R. Ein Scherbengericht, Rolle: Kostas Antagonistas, Regie: Thanassis Triantafyllou

2016

Suzanne Dellal Centre Tel Aviv, Small Talk, Casting: Rebecca Flanders, Regie: Dirk Sikorski

2013

Theater OmU Berlin, Der Reigen, Rolle: Ehemann, Regie: Poyraz Türkay

2012

Theater unterm Turm Berlin, Tschechow zum Vergnügen, Rolle: Der Lesende, Regie: Dirk Sikorski

2011

Theater Katerland Winterthur, Verdeckter Aufschlag, Rolle: Klaus Lehmann, Regie: Taki Papaconstantionou

2009

Russisches Theater Berlin, Der Bär, Rolle: Smirnoff, Regie: Alexander Pelz

2009

Russisches Theater Berlin, Aufzeichnungen eines Wahnsinnigen, Rolle: Poprischtschin, Regie: Dirk Sikorski

2008

Theater 1010 Tokio, Estonian Haiku, Rolle: Keitashi San, Regie: Issei Ogata

2008

Schlosstheater Girsberg, Cabaret, Rolle: Cliff Bradshaw, Regie: Christian Intorp

2007

Kampnagel Hamburg, Salomé, Rolle: Herodes, Regie: Dorothée Aumayr

2007

Zürcher Festspiele, Jackie, Rolle: Leibwächter, Regie: Stephan Müller

2006

Theater Konstanz, Richard III., Rolle: Mayor, Mörder, Regie: Dagmar Schlingmann

Audio | Synchron
2007 - 2016

Fester Hörbuchsprecher für Hörspiele
SBS Schweizerische Bibliothek für Blinde, Seh- und Lesebehinderte

2015

Der Staat gegen Fritz Bauer, Rolle: Telefonstimme des Schwagers, Regie: Lars Kraume

2008

Namastey London – Jetzt bockt die Braut, Rolle: Charlie Brown, Regie: Engelbert von Nordhausen